About


“Deeper meaning resides in the fairy tales told to me in my childhood than in any truth that is taught in life.”


With their fourth album GRIMM I & II, which is released on the 26th of June 2015 via newborn label Testimony Records, KadavriK settle a score with pigeonholing. The German band offers a moony and aggressive mixture of Atmospheric Black Death Metal, plunging into lesser-known narratives of Grimms’ Fairy Tales. The album will be available on vinyl and CD.

Guitarist Niklas about the development and approach of the album: „We’re done making compromises regarding anything, genre categories, or rules. The album has become exactly what we wanted it to be.” A personal liberation on many levels that is also reflected in the lyrical background. “The fact that we chose Grimms’ Fairy Tales as a central theme doesn’t mean you’ll find elves, knights and medieval flutes in our interpretation”, says drummer Frank. Behind the title GRIMM I & II hide two contrastive chapters. While The Armless Maiden portrays the journey of a less popular fairy tale heroine from childhood trauma to emancipation, the second part Thoughts of the Sore finally shreds all romantic allusions.

For both parts Berlin artist Talissa Mehringer has created impressive etchings. Her version of the Armless Maiden, who has to ward off an overpowering beast, embellish the cover of the vinyl double gatefold. In the CD-booklet you will find photographs of the Hessian back country in which many narratives of the Brothers Grimm take place.

To weave complex scenarios with their music is a tradition for KadavriK just like their Melodic Death Metal-roots. The 2012 album N.O.A.H. designed an escapist dystopia, which the band presented on tour shows with Graveworm and Napalm Death.

 

cropped-r4a14521600.jpg


„Tiefere Bedeutung liegt in den Märchen meiner Kinderjahre als in der Wahrheit, die das Leben lehrt.“


 

KadavriKs viertes Album GRIMM I & II, das am 26. Juni 2015 beim neugeborenen Hamburger Label Testimony Records erscheint, rechnet mit Schubladen-Denkern ab. Mit ihrem Atmospheric Black Death Metal erschaffen die fünf Niederrheiner eine verträumte wie aggressive Mixtur vor verriegelten Stilkisten. Thematisch widmen sie sich unpopuläreren Märchen der Gebrüder Grimm. Das Album erscheint auf Vinyl und CD.

Den musikalischen Grundtenor machen wenige Worte von Gitarrist Niklas deutlich: „Wir haben keinen Bock mehr, uns anzubiedern, auf Genregrenzen, auf Regeln. Das Album ist genauso geworden, wie wir es wollten.“ Ein persönlicher Befreiungsschlag auf vielen Ebenen, der sich auch im lyrischen Background spiegelt. „Das Thema GRIMM bedeutet nicht, dass es in unserer Interpretation der Märchen Ritter, Elfen und Mittelaltergedudel gibt“, so Drummer Frank. Vielmehr verbergen sich hinter dem Titel GRIMM I & II zwei kontrastive Kapitel. Während The Armless Maiden Trauma und Emanzipation einer unbekannteren Heldin des Grimm’schen Gesamtwerks darstellt, zerfetzt der zweite Teil Thoughts of the Sore die Romantik des ersten endgültig.

Für beide Teile des Albums hat die Berliner Künstlerin Talissa Mehringer eindrucksvolle Ätzungen geschaffen. Auf dem Vinyl-Cover ist ihre Interpretation des Mädchens ohne Hände zu sehen, die sich ihrem Schicksal in Form einer übermächtigen gehörnten Bestie erwehren muss. Für das CD-Booklet haben KadavriK unter anderem Aufnahmen aus dem nordhessischen Urwald verwendet, in dem viele der Grimm’schen Geschichten spielen.

Mit ihrer Musik komplexere Erzählungen zu weben, hat bei KadavriK so viel Tradition wie ihre Melodic Deathmetal-Wurzeln. So zeichneten Songs vom 2012-Album N.O.A.H. ein dystopisches Weltflucht-Szenario, die sie auf Touren mit Graveworm und Napalm Death präsentierten.

Band

  • Niklas – Vocals, Rhythm & Lead Guitars, Composing, Lyrics
  • Christoph – Lead Guitars
  • Oliver – Bass
  • Hannes – Keys
  • Frank – Drums, Lyrics

Basics:

  • Genre 2015:  Atmospheric Black-/Deathmetal, Post Melodeath
  • Lyrical Background 2015: Dark interpretation of Brother Grimms‘ tales
  • Foundation: Winter 2003/2004
  • Signed to: Testimony Records

Releases

  • 2015: “Grimm I&II” full-length Album, Vinyl + CD (Testimony Records)
  • 2013: Rerelease of N.O.A.H & Bioluminescence via SPV/Sonic Attack (worldwide)
  • 2012: Open Wounds in Salted Sea (free online single)
  • 2012: N.O.A.H. (full-length, Sonic Attack)
  • 2011: Bioluminescence (Re-release of 2007+2009, Sonic Attack)
  • 2009: Wine Will Turn To Blood Again (full-length, DIY)
  • 2007: …Until The Die Is Cast (full-length, DIY)

Tours:

  • 2012 – /w Graveworm, Agathodaimon – 11 dates in GER, CH, AT
  • 2012 – /w Napalm Death – 14 dates in GER, CH, FR, BE, NL
  • 2010 – /w Gorgoroth, Belphegor, Impiety – 5 dates in GER, AT
  • 2010 – /w Harasai, We Set The Sun – 4 Dates in PL
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s